Adventskalender

Bischof Markus Büchel segnet den Adventskranz und öffnet das erste Adventsfenster (1. Dezember 2017).

 


1. Dezember:

Bernadette und Toni Strassmann, Nettenberg

2. Dezember:

Ruth und Damian Oberhänsli, Hinterdorf



3. Dezember:

Angelina und Paul Laska, Restaurant Hirschen

4. Dezember:

Sternsinger Mosnang



5. Dezember:

Conny und Valeria Hollenstein, Lindenplatz

6. Dezember:

Raiffeisenbank Unteres Toggenburg



7. Dezember:

3./4. Klassen Mosnang

8. Dezember:

Familie Bleiker, Grütliwiese



9. Dezember:

Familie Katharina Tschenet, Grütliwiese

10. Dezember:

Elisabeth und Sepp Birchler, Weidlistrasse



11. Dezember:

Kindergarten Mosnang

12. Dezember:

Fam. Brigitte und Martin Wälli, Wupplisbergstr.



13. Dezember:

Länzlinger Josy & Hollenstein Elsbeth, Mühlrüti

14. Dezember:

1./2. Klassen Mosnang



15. Dezember:

Fam. Tamara und Roland Schmid, Weidlistr.

16. Dezember

Familie Rüegg, Dottingen



17. Dezember:

Martina und Sepp Schönenberger, Chürzestr.

18. Dezember:

Metzgerei Näf Mosnang



19. Dezember:

Familie Monika und Marcel Gmür, Dottingen

20. Dezember:

Primarschule Mühlrüti



21. Dezember:

5./6. Klassen Mosnang

22. Dezember:

Familie Rutz, Schrinersberg



23. Dezember:

Pfarrei Libingen

24. Dezember:

Krippe in der Kirche Mosnang



Gedicht zum Adventskranz 2017

 

Noch em grosse Event vom Jasse

Hend d`Organisatore denkt, so  grossy Sache tüend scho zu Moslig passe.

 

D`Idee het gha de Pius Hollestei

Und er stoht met dem Plan denn nöd ellei

 

Vielne im Dorf isch das Ganzy nöd ganz g`hür

Das es aber klappet, isch sich secher de Max Gmür

 

Känn schafft so viel Maschine, Laschter und Werchzüg ran

Wie de Oberhänsli Damian

 

Us allen Vereine sind flyssigy Händ

Damit das Vorhabe chunt zome guete End

 

Um all die schöne verschiedene Dekoratione

Kümmeret sich Lüt us allne Generatione

 

 

Au för`s lybliche Wohl wöt me öpis abüte

Also heisst, ane metere rechte Racletthütte

 

D`Ruth und de Mario kennet sich us y dere Sparte

Drum müend Gäscht nie lange uf s`Esse warte

 

Das alles klappet mit Kiosk, Glüehwy und Sport

Deför stoht, d`Simona met ehrem Wort

 

Bewilligunge yhole, Sache kläre noch allem Recht

Het de Marion super gmacht, ganz echt.

 

D`Finanze zäme b`halte, Reservationen plane

Die viel Büetz vom Lukas chammer no erahne

 

Marketing, Werbyg und d `Eröffnig so super gestalte

Do het sich de Ruben voll chöne entfalte

 

D`Chranzli – Gschicht vo de Angela reflektiert,

mer Mosliger hebet zäme, mer sind kei bizzli affektiert

 

Zom üs z`verchörze uf Wiehnachte s`Warte

Hend mer Manne us de Holz und Stromer Sparte

 

För de Bau vo dene 24 Fenschter stönd ferner

De Markus, der Erwin und au de Werner

 

D`Fenster sind gestaltet mit viel Lieby und Fantasie

Drom sind am föfy zum ufteue immer viel Lüt deby

 

Au d `Barbara  möchty nöd vergesse

Sie hat au understötzend gwyrckt by üsne  Intresse

 

Alles was mer hend dörfe erreiche wär nöd gange

Hettet nöd us allne  Dörfer d`Lüt so selbstlos zueglanget 

 

Us de ganze Schwyz und vo Länder us allne Egge

Chönd Mensche, zom am Adventskranz viel schös z`entecke

 

Innere Woche isch  meh oder weniger alles glaufe

Erfahrige hend mer ally gsammlet ganz en Haufe

 

Y  meine es isch en Erfolg gsy für ally y de ganze Gmänd

Und was y deby ganz schö no fänd

 

Wenn  all dyä  gute Moment, Begegnige und Gspröch

wo üs brocht hend so nöch

es isch doch wohr,

mer wyterträget is neue Johr

 

Söts  öpperem us em OK in nöschter Zyt ächly langwilig sy

Nend er zom Troscht es Schlöckly vo dem Röteli y

 

Und zom Schluss

S `Liecht vo Wiehnachten mög üs zeige hell und klar

Mer Mosliger sind wiene grossy Familie Schar.

 

Im Bewusstsy, und im dra denke,

dass Gott üs dor ally Zyte  tuet lenke.

wünsch ich üs allne frohy und besinnlichy Wiehnacht

Glück,  Gsundheit und Gottes rychy Sege förs neue Johr

 

Esther Maria Dreier